Morbide Häuser mitten in Lissabon – clever ausgebaut

bureau_terreirinho_livinghomelifestyle

Die Krise, die vor zehn Jahren in Portugal eintraf, erzeugte eine unglaubliche Dichte verlassener Häuser. Die beiden Hauptstädte Porto und Lissabon boten eine Landschaft aus Ruinen und geschlossenen Gebäuden, die eine internationale Gemeinde verzauberten, die nach südlicher Romantik suchte. Die beiden Städte reagiert und ihre historischen Zentren erneuert und eine große Anzahl dieser verlassenen morbieden Häuser wurde mit einer allgemein unbestreitbaren Qualität renoviert, wahrscheinlich aufgrund der sensiblen und kultivierten Haltung der portugiesischen Architekten. Diese Landschaft aus geschlossenen Gebäuden wurde von zahlreichen undurchsichtigen Fassaden geprägt, die die Innenräume verdeckten, als ob das Leben dieser Gebäude verschwunden wäre oder sich in einem gefrorenen Zustand befände, und auf bessere Zeiten wartete, um die Fenster wieder zu öffnen und die Sonne hereinzulassen.

bureau_terreirinho_livinghomelifestyle-001

bureau_terreirinho_livinghomelifestyle-002 Continue reading

Selgascano füllt das zweite Zuhause in Lissabon kreativ mit 1000 Pflanzen

selgascano-second-home-lisbon-portugal-livinghomelivestyle

Im selben Gebäude in dem sich der “mercado da ribeira” befindet – der älteste Lebensmittelmarkt von Lissabon – ist “das zweites Zuhause Emissions”, entstanden, ein neuer kreativer Arbeitsraum in der portugiesischen Hauptstadt. Das Innere des Selgascano wurde umgestaltet und platzt vor Lebendigkeit und Farbe. Der grüne Innenraum bietet Arbeitsplätze und Einrichtungen für 250 Personen. Die Zusammenarbeiten unterschiedlicher Personen und Professionen an einem Ort ist ein internationaler Trend, das zweite Zuhause Lissbons hofft damit einen nachhaltigen Ort zu entwickeln.

selgascano-second-home-lisbon-portugal001-livinghomelivestyle

Continue reading

Portugiesische Architekten nutzen kurvenreiche Wände um Lissaboner Appartment zu renovieren

graca-apartment-fala-atelier-lisbon-livinghomelifestyle Das

Architektur-Studio Fala aus dem portugiesischen Porto hat eine fragmentierte Wohnung in Lissabon aus dem späten 19. Jahrhundert überholt und einen langen schmalen Wohnbereich verwandelt und das mit einer subtil gebogenen Wand. Die Wohnung befindet sich im ersten Stock eines Wohnhauses mit Blick auf den Tejo und sollte in eine Zwei-Zimmer-Ferienwohnung verwandelt werden.

graca-apartment-fala-atelier-lisbon001-livinghomelifestyle

Continue reading

Manuel Aires Mateus renoviert das Innere eines Lissabon-Stadthaus aus dem 18. Jahrhundert

House-in-S-Mamede

Der portugiesische Architekten Manuel Aires Mateus renoviert und erweitert das Erdgeschoss eines Gebäudes aus dem 18. Jahrhundert, um ein Lissabon-Stadthaus zu kreieren. Manuel Aires Mateus – einer der beiden Gründern von Aires Mateus Arquitectos – wurde mit der Modernisierung der unteren Ebene einer überalterten Hangresidenz zwischen Lissabons mittelalterlichen Burg und der romanische Stadt Kathedrale beauftragt. Benannt unter dem Namen Casa na Rua de São Mamede ao Caldas, ist das Gebäude stark baufällig und benötigt umfangreiche Reparaturen.

House-in-S-Mamede01

Continue reading

Fala Atelier entkernen Lissabons Häuser und schaffen helle offene Wohnungen

Principe-Real-apartment

Studio Fala Atelier aus Porto in Portugal hat das Layout einer engen Wohnung in Lissabon neu gestaltet, indem Schiebetüren eingebaut wurden, die jeden Raum mit dem zentralen Wohnbereich und den sehr kleinen Balkons verbinden. Eine 60 Quadratmeter große Wohnung, eines mit alten Kacheln verkleideten Wohnblock im Zentrum von Lissabon, wurde von den Mitbegründern des Fala Atelier, Filipe Magalhães und Ana Luisa Soares entsprechend renoviert.
Continue reading