Morbide Häuser mitten in Lissabon – clever ausgebaut

bureau_terreirinho_livinghomelifestyle

Die Krise, die vor zehn Jahren in Portugal eintraf, erzeugte eine unglaubliche Dichte verlassener Häuser. Die beiden Hauptstädte Porto und Lissabon boten eine Landschaft aus Ruinen und geschlossenen Gebäuden, die eine internationale Gemeinde verzauberten, die nach südlicher Romantik suchte. Die beiden Städte reagiert und ihre historischen Zentren erneuert und eine große Anzahl dieser verlassenen morbieden Häuser wurde mit einer allgemein unbestreitbaren Qualität renoviert, wahrscheinlich aufgrund der sensiblen und kultivierten Haltung der portugiesischen Architekten. Diese Landschaft aus geschlossenen Gebäuden wurde von zahlreichen undurchsichtigen Fassaden geprägt, die die Innenräume verdeckten, als ob das Leben dieser Gebäude verschwunden wäre oder sich in einem gefrorenen Zustand befände, und auf bessere Zeiten wartete, um die Fenster wieder zu öffnen und die Sonne hereinzulassen.

bureau_terreirinho_livinghomelifestyle-001

bureau_terreirinho_livinghomelifestyle-002

Das „dodged house“ in Lissabon von Daniel Zamarbide und Leopold Banchini ist eine Hommage an den Architekten Irving Gill. Die besondere Modernität, die er als Grundlage seiner Praxis etablierte, scheint den portugiesischen Kontext perfekt wiederzugeben. Eine Spur aus der Zeit, in der das “ausgediente Haus” entworfen und gebaut wurde.
Auf einem eher kleinen Grundstück (ca. 40 m² im Erdgeschoss, insgesamt 94 m²) hat das Haus einen starken Bereich und eine besinnliche Leere, die eine Vielfalt an Innen- und Außenbereichen bietet, mit einem erholsamen Innenhof.

bureau_terreirinho_livinghomelifestyle-003

bureau_terreirinho_livinghomelifestyle-004

Am Ende das Haus ein recht einfaches und lesbares Projekt und es passt in das städtische Gefüge und den historischen Kontext herein. Ein perfektes Zusammenspiel der heutigen Architektur von Lissabon.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>