Pharrell Williams und G-Star recyceln Meeresplastik und machen Mode daraus

Pharrell-Williams

Pharrell Williams hat seine dritte Kollektion mit G-Star Raw gestartet. Denim-Kleidungsstücke aus recyceltem Kunststoff, das aus den Ozeanen gefischt wurde. Die Ozean Kollektion des Musiker und der niederländische Modemarke für den Herbst Winter 2015 läuft unter dem Motto: “Turning the tide on ocean plastic pollution”. Es ist eine Initiative, die die Abfall aus dem Ozean umfunktionieren will und das Bewusstsein für das wachsende Problem schärfen. Alles in Zusammenarbeit mit der Textilfirma Bionic Yarn und Umweltgruppe Parley for the Oceans
Pharrell-Williams_0

Pharrell-Williams8

Der Ozean-Kunststoff ist dieses Jahr das bahnbrechende Material. Adidas produzierte Sneakers und ein junger Designer hat eine Maschine entwicelt, mit der man Tonnen des Abfalls aus dem Meer bergen kann. Im Londoner Kaufhaus Selfridges ist derzeit eine Ausstellung über Meeres Kunststoff zu sehen, mit einer Reihe von Objekten von Studio Swine. Parley for the Oceans hat rund 700,000 PET Flaschen aus den Meer gezogen, die für die “RAW for the Oceans collection” umfunktioniert werden. Williams neueste Kollektion, ist bereits in den G-Star Stores und Online verfügbar, Jeans und Jeansjacken, sowie T-Shirts und Sweatshirts. “The starting point of the RAW for the Oceans Autumn Winter 2015 collection’s design came from a sketch drawn by Pharrell Williams of a face-covering hooded jacket,” so eine Erklärung von G-Star.

Pharrell-Williams4

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>